Netzwerken 2021 – wie sich das Business im Internet verändert und welche Auswirkungen das auf Kooperationen und den Expertenstatus hat

Menschen kaufen von Menschen. Das war schon immer so und wird immer so sein.

Marken scheinen dagegen an Bedeutung zu verlieren. Verbrauchern weltweit wäre es egal, wenn 74 Prozent aller Marken verschwinden würden. Das ergab eine globale Studie der Havas Group, die den Einfluss von Marken auf die Lebensqualität und das Wohlbefinden der Menschen untersucht hat. Inhalte, die von Unternehmens-Marken auf den sozialen Medien geteilt werden, schneiden nach der Erhebung so schlecht ab, dass sie kaum Bedeutung für das Leben von Menschen haben.

Das ist für diese Unternehmen fatal. Wir kaufen nämlich nur von Anbietern, die eine Relevanz für uns haben.

Ganz anders ist die Entwicklung bei Menschen mit Expertenstatus, die Vertrauen aufgebaut haben über Kooperationen.

Mehr dazu gibt es im hier „3 Schritte-Guide:  Wie Kooperationen Dich als Experte unübersehbar machen“.

Einzelkämpfertum ist nicht zukunftsfähig

In den vergangenen Monaten hat sich nämlich eine Entwicklung beschleunigt, die Branchenkenner schon viele Jahre haben kommen sehen, die durch Corona aber noch eine ganz eigene Dynamik gewonnen hat.

Wer diese Prozesse für sich zu nutzen weiß, der braucht sich um seine berufliche Zukunft keine Sorgen machen. Wer sich dessen nicht bewusst ist, hat schlechte Karten. Die richtigen Kooperationen spielen dabei eine bedeutende Rolle.

Darum werde ich hier einen Blick zurückwerfen, um dadurch die Zukunft besser verständlich zu machen.
 
Im Jahr 2000 konnten wir uns irgendetwas ausdenken, dem Ganzen einen schicken Namen geben und schon hatten wir ein Business im Internet. 
 
Im Jahr 2005 musste man nur etwas besser sein als der Kerl nebenan (Frauen gab es damals kaum im Internet-Business), jemanden suchen, der unser Zeug mitbewirbt und hat Millionen gescheffelt. Ansonsten brauchten wir Kooperationspartner nicht so sehr.
 
Im Jahr 2010 wurde das Internet übernommen von Leuten, die noch immer ziemlich grün hinter den Ohren waren. Sie hatten einfach nur das Glück, zur richtigen Zeit am richtigen Ort zu sein. 
 
Im Jahr 2015 wurde es schon voller. Es war aber immer noch einfach, sein Publikum zu erreichen – vor allem, wenn man die richtigen Kontakte hatte. Das reine „Einzelkämpfertum“ wurde sehr mühsam.
 
Im Jahr 2020 sind die Leute sehr schlau geworden. Menschen suchen nach Experten, die wirklich etwas zu sagen und eine eigene Persönlichkeit haben. Besonders vertrauen wir aber denen, die nicht nur einfach eine schicke Webseite haben, sondern als Experte für etwas stehen und uns von bekannten Menschen empfohlen wurden.  Nichts macht eine Geschäftsanbahnung so einfach.

Neue Regeln im Jahr 2025

Im Jahr 2025 wird es komplett neue Regeln geben. Nur die, die verstanden haben, wie man wirklich das Vertrauen der Menschen erreicht, spielen weiter. Darum ist es so wichtig, nicht nur als wirklicher Experte am Markt wahrgenommen zu werden, sondern auch eingebettet zu sein in einem Umfeld anderer vertrauenswürdiger Marktteilnehmer …

… mit Menschen, die sich gegenseitig empfehlen.

…. mit Menschen, die sich gegenseitig auf die Bühnen heben.

… mit Menschen, die nicht nur auf den eigenen Vorteil bedacht sind, sondern das größere „WIR“ im Blick haben.

Das kann keine Marke mit noch so einem großen Werbebudget erreichen. Der Experte, der durch ein vertrauensvolles Netzwerk getragen wird, hat immer die besseren Chancen, egal ob wir offline unterwegs sind oder in einem digitalisierten Business, das durch Corona noch zusätzlichen Schub bekommen hat.

 

Deine  ngelika

Du möchtest auch wissen, wie Du mit den richtigen Kontakten Nummer eins in Deiner Branche wirst? Dann melde dich an für „3 Schritte-Guide Wie Kooperationen Dich als Experte unübersehbar machen“.

In diesem exklusiven Guide erfährst Du,… 

  • warum die Kraft der Empfehlung Dich schneller zur Nummer eins macht als jede Social Media Strategie, 
  • warum das keine kurzfristige Taktik ist, sondern ein Prozess, der Deinen Namen jeden Tag wertvoller macht und
  • warum viele von der Kraft der Kooperationen wissen, sie aber falsch einsetzen (das wird Dir nach dem Guide nicht mehr passieren).